thumbnail_2015_2
pfeil

FINTECH STATT
FILIALE:
BYE BYE BANKS?

08/10/2015

Fintech-Geschäftsmodelle bewegen sich oft in einem vielschichtigen regulatorischen Rahmen (etwa Finanzaufsicht, Datenschutz). Das führt Gründer und „klassische“ Akteure wie Banken und Sparkassen gleichermaßen an Grenzen und zwingt sie zur Suche nach Spielräumen – auch zur Abgrenzung voneinander. Zusammen mit Mandanten, Investoren, Freunden und Bekannten haben wir diese Räume am 15. Oktober 2015 in Berlin ausgelotet.

 

Gemeinsam mit Fintech-Gründern haben lindenpartners-Anwälte zentrale praktische Fragen der Branche aufgebohrt und juristische Lösungswege gezeigt. Die angeregten Diskussionen setzten sich am Abend während des Get-togethers fort.


icon_1


ANHÖREN

DOWNLOAD PODCAST

Social-08

SHARE THIS ON

Social-01    Social-02    Social-05    Social-06    Social-07

FORGET THE PRODUCT – TARGETING VON „BANKKUNDEN“ UND CROWDINVESTOREN

Am Anfang der digitalen Vertriebskette steht die effiziente Ansprache von Kunden. Eine Vielzahl technischer Lösungen ermöglicht es, relevante Nutzer über verschiedene Geräte hinweg und sogar offline zu identifizieren. Wir erläuterten in unserem Vortrag die klaren Linien, die das Gesetz vorgibt, und Konsequenzen ihrer Überschreitung. Die Gründer von Fairr.de stellten praktische Probleme und ihre eigene Tracking-Lösung vor.

VORTRAGENDE

jens_jennissen

JENS JENNISSEN, Gründer und CEO Fairr.de

kihm

DR. ALEXANDER KIHM, Gründer Fairr.de

jacobs-author

CHRISTOPH JACOBS, LL.M., lindenpartners

lange-hausstein

DR. CHRISTIAN LANGE-HAUSSTEIN, lindenpartners


icon_2


ANHÖREN

DOWNLOAD PODCAST

Social-08

SHARE THIS ON

Social-01    Social-02    Social-05    Social-06    Social-07

BANKING WITHOUT BANKS? KREDITE AUS DER CROWD

Kreditvergabe ohne Banken? Im zweiten Teil wurden in einem Marktüberblick die verschiedenen Arten des Crowdlendings dargestellt. Anhand der verschiedenen bankaufsichtsrechtlichen Weichenstellungen wurde sodann gezeigt, warum es ganz ohne Banken in Deutschland doch nicht geht. André Barthels erläuterte sodann, wie Zencap diese Herausforderungen meistert.

VORTRAGENDE

barthels

ANDRÉ BARTHELS, Zencap

varadinek

DR. BRIGITTA VARADINEK, lindenpartners

oppenheim-author

DR. ROBERT OPPENHEIM, lindenpartners


icon_3


ANHÖREN

DOWNLOAD PODCAST

Social-08

SHARE THIS ON

Social-01    Social-02    Social-05    Social-06    Social-07

MOBILE PAYMENT – HINDERNISSE UND SPIELRÄUME FÜR DIE ZAHLUNG UNTERWEGS

Mobile-Payment-Anbieter möchten das Bezahlen revolutionieren – und dabei am liebsten die ganze Geldbörse abschaffen. Wir stellten zunächst das Spektrum der auf dem Markt miteinander ringenden Lösungen und den komplexen (aufsichts-)rechtlichen Rahmen vor. Der Gründer von Payleven, Konstantin Wolff, erläuterte dann das Geschäftsmodell eines führenden Anbieters mobiler Bezahlterminals.

VORTRAGENDE

kwolff2

KONSTANTIN WOLFF, Gründer und CMO payleven

jacobs-author

CHRISTOPH JACOBS, LL.M., lindenpartners

moini-author

DR. BIJAN MOINI, lindenpartners


icon_4


ANHÖREN

DOWNLOAD PODCAST

Social-08

SHARE THIS ON

Social-01    Social-02    Social-05    Social-06    Social-07

APP STATT BANK – WAS DARF NUR DIE BANK?

Wann wird ein Fintech-Unternehmen eigentlich selbst zur Bank? Und was heißt das für sein Geschäftsmodell? Daniel Gradenegger, Gründer des Schweizer Start-ups MUUME, erläuterte, wie sein Unternehmen diese Fragen angegangen ist und sie u.a. im Dialog mit der Schweizer Aufsichtsbehörde FINMA beantwortet wurden. Abschließend stellten wir dar, unter welchen Umständen welche Anforderungen des deutschen Bankaufsichtsrechts greifen und wie und wann ein Unternehmen darauf reagieren muss.

VORTRAGENDE

gradenegger_bw

DANIEL GRADENEGGER, Gründer und CBDO MUUME AG

zingel-author

DR. FRANK ZINGEL, lindenpartners